phone Schnell und einfach bestellen
Telefon: 0721 37 19-520
Kauf auf Rechnung und kostenfreier Versand

SingLiesel-Advents-Geschichten - Das 22. Türchen

Max und Sebastian - Eine nostalgische Lausbuben-Geschichte in 24 Streichen
SingLiesel-Adventsgeschichten - Das 22. Türchen

Teebeutel mit Sand

Als Max und Sebastian heute zur Bank hinter dem Schuppen kamen, staunten sie. Die Bank war besetzt. Ihr Großvater hatte es sich dort mit einer großen Tasse Tee in der Hand gemütlich gemacht.  
„Wie seltsam, der Tee will gar nicht ziehen.“ sagte der Großvater zur Begrüßung etwas ratlos. „Ein komischer Tee ist das“, wunderte er sich weiter. Er kniff die Augen zusammen und blickte in die Tasse, nahm den Teebeutel am Bändchen und schwenkte ihn in der Tasse hin und her. Aber das heiße Wasser blieb ganz klar.
„Hallo, Opa!“, riefen die Buben munter. Sie warfen sich einen verschwörerischen Blick zu und mussten ein Lachen unterdrücken. Max und Sebastian wussten genau, warum der Tee nicht fertig wurde. Natürlich steckte ein Streich der beiden dahinter: gestern Abend hatten sie ein ganz kleines Loch in die Teebeutel geschnitten, grade groß genug, um die Teeblätter herausschütteln zu können. Anschließend hatten sie Sand in die Teebeutel gefüllt. Kein Wunder, dass der Tee nicht fertig wurde und das Wasser keine Farbe annahm!

Da beide ihren Großvater sehr mochten und wussten, wie gerne er Tee trank, wollten sie diesen Streich aber ganz schnell wieder gut machen. Erst überlegten sie im Stillen, dann stieß Max seinen Bruder in die Seite. „Komm mit“, sagte er.
Schnell liefen die beiden in die Küche. Auf dem Weg erläuterte Max seinen Plan. „Du machst Opa jetzt einen richtigen Tee und ich laufe schnell zur Kolonialwarenhandlung und besorge Kluntjes, diese dicken, großen ostfriesischen Zuckerstücke. Du weißt schon. Die mag Opa so gern.“
Jetzt hieß es nur, schnell sein, damit der Opa noch auf der Bank hinter dem Schuppen sitzen würde, bis sie alles beisammen hatten! Aber Aufstehen und Hinsetzen ging beim Opa ja nicht so schnell wie bei den stets zappeligen und unternehmungslustigen Buben... Max und Sebastian beeilten sich und kehrten wenig später mit einer dampfenden Tasse Tee und einem Schälchen Kluntjes zu ihrem Großvater zurück. Erst blickte der Opa sie ganz erstaunt an, denn es wunderte ihn, dass seine Enkel für ihn Kellner spielten und sogar Kluntjes dabeihatten. Mit Kluntjes schmeckte ihm der Tee doppelt so gut! Er liebte die besondere Form dieser Zuckerstücke, die ihn immer ein wenig an die Bergkristalle in seiner Steinesammlung erinnerten. Aber warum verwöhnten Max und Sebastian ihn heute mit einem so seltenen Teegenuss?
Verlegen beichteten sie ihm nun ihren Streich. Besonders ausführlich schilderten sie, wie schwierig es gewesen war, den Sand in die Teebeutel zu füllen! Sie waren extra zum Spielplatz gerannt, weil es dort besonders feinen Sand gab! Und wie sehr sie aufpassen mussten, dass die Mutter sie nicht dabei erwischte, wie sie in der Küche hantierten! Ein wenig erleichtert waren sie schon, als der Opa mit seinem brummenden Bass lauthals lachte, aus vollem Herzen: „Da habe ich heute also Sandtee trinken wollen!“ rief er aus, „eine ganz besondere Max-und-Sebastian-Spezialität!“, zufrieden nahm er noch einen großen Schluck aus der Tasse.

Wieder einmal hatten Max und Sebastian ein Leuchten in die Adventszeit gebracht.

 

Die SingLiesel-Adventsgeschichten als Vorlese-Stunde im Video:
https://www.facebook.com/singliesel/
(vorgelesen von Annette Röser und Bernd Gnann)

 

Nach: Max und Sebastian, Der Brühwürfel im Duschkopf und weitere lustige Streiche, SingLiesel-Verlag 

Cover_Max_und_Sebastian5704c3806d9bb

 

* Pflichtfeld

Einfach telefonisch bestellen unter 0721 37 19-520 - Kauf auf Rechnung & kostenfreier Versand