phone Schnell und einfach bestellen
Telefon: 0721 37 19-520
Kauf auf Rechnung und kostenfreier Versand

SingLiesel-Advents-Geschichten - Das 23. Türchen

Max und Sebastian - Eine nostalgische Lausbuben-Geschichte in 24 Streichen
SingLiesel-Adventsgeschichten - Das 23. Türchen

Vorfreude

Als Max und Sebastian heute erwachten, sprangen sie sofort aus dem Bett. „Morgen ist Weihnachten“, rief Sebastian aus. „Ich hätte heute schon Lust auf Weihnachten“, antwortete Max gähnend. Sie sahen aus dem Fenster: es war ein dunkler Morgen, aber was war das? Ganz kleine, leichte Schneeflocken tanzten an ihrem Fenster vorbei! Die Wiese vorm Haus war schon unter einer weißen Decke verschwunden.

Als die beiden Buben nun in die Küche kamen und sich wie gewohnt auf die Eckbank zum Frühstücken setzen wollten, wunderten sie sich, dass ihre Mutter, Hedwig, sie nicht erwartete.
Da hörten sie das schleifende Geräusch der Schneeschippe: Hedwig schaufelte den Pfad bis zum Hühnerstall frei. Sie hatte ihren Söhnen Marmeladebrote und Kakao auf dem Frühstückstisch bereitgestellt. Die beiden Jungen, die immer hungrig waren, machten sich gierig darüber her. Heute dachten sie gar nicht an ihre Streiche, sondern sie beschäftigten sich nur mit Weihnachten.
„Hast Du schon den Christbaum gesehen?“, fragte Sebastian seinen Bruder. „Ja, klar“, antwortete ihm Max, „ich habe gestern durchs Schlüsselloch geschaut!“ „Und?“ drängte Sebastian den Bruder. „Ich habe nix erkennen können, ich weiß nicht, ob die Geschenke schon drunterliegen.“
Sebastian war enttäuscht. „Oh, wann ist es endlich soweit? Ich möchte, dass jetzt schon Heilig Abend ist!“
Sein Blick fiel dabei auf den großen Kalender an der Wand. Ohne lange drüber nachzudenken, sprang er auf, reckte sich – der Kalender hing so hoch! – und versuchte, das Blatt abzureißen - was ihm schließlich gelang. Das Blatt mit der geschwungenen 23 hielt er in der Hand, und der Kalender sagte nun jedem, dass schon Heilig Abend sei: eine große 24 prangte da an der Wand!
Die beiden Jungen konnten sich gerade wieder auf ihre Plätze auf der Eckbank setzen, als der Vater, ziemlich verschlafen, in die Küche kam. Er wollte sich beeilen und Hedwig beim Schneeschippen helfen. Eine Mütze auf die verstrubbelten Haare, einen Schluck Kaffee aus der Küche, ein mahnendes „Guten Morgen“ an seine Buben, wo ist der Schal? – dabei kam er am Kalender vorbei und die Jungen sahen, daß er einen ordentlichen Schreck bekam. Er rief nur „Ach! Dann muss ich aber noch...!“ Er dachte, es sei schon Heilig Abend! Ohne es darauf angelegt zu haben, hatten Max und Sebastian ihrem Vater wieder mal einen richtigen Streich gespielt!
Sie prusteten in ihre Marmeladebrote, so dass ein paar Krümel über den Tisch flogen – da mussten sie erst recht lachen.

Nach einer halben Stunde kamen die Eltern vom Schneeschippen zurück ins Haus. Hedwig sah die Buben durchdringend an und sagte nur: „Weihnachten ist morgen, keinen Tag früher!“ Sebastian und Max bemerkten nicht, wie sie ein Lachen unterdrückte, denn der Vater schimpfte lauter: „Ihr Kinder habt an dem Kalender nichts verloren, nur Mama oder ich dürfen das Blatt abreißen!“
Etwas später überlegten sie sich, wie sie den Vater wieder beruhigen und ihren Streich wieder gutmachen könnten. „Wir malen auf die Rückseite von dem Kalenderblatt ein Bild!“
Gesagt –getan. Den Nachmittag über war es ganz still im Kinderzimmer.
Und beim Abendessen fand der Vater ein wunderschönes Bild neben seinem Teller: darauf war das Christkind, das von einem großen Backblech Weihnachtsplätzchen naschte. Der Vater schmunzelte: „Ich freue mich auch auf Heilig Abend morgen!“

Wieder einmal hatten Max und Sebastian ein Leuchten in die Adventszeit gebracht.

 

Die SingLiesel-Adventsgeschichten als Vorlese-Stunde im Video:
https://www.facebook.com/singliesel/
(vorgelesen von Annette Röser und Bernd Gnann)

 

Nach: Max und Sebastian, Der Brühwürfel im Duschkopf und weitere lustige Streiche, SingLiesel-Verlag 

Cover_Max_und_Sebastian5704c3806d9bb

 

* Pflichtfeld

Einfach telefonisch bestellen unter 0721 37 19-520 - Kauf auf Rechnung & kostenfreier Versand