Unsere Traumautos der 50er und 60er Jahre

Wartberg

Art.Nr.: 1095

6,95 € *

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

 
 
 
 
 

Kurzbeschreibung zum Titel: Unsere Traumautos der 50er und 60er Jahre

Der Wunsch nach individueller Mobilität wuchs bei den Menschen in den 50er und 60er Jahren stetig. Kein Wunder also, dass sich die Gespräche am Stammtisch intensiv mit dem Thema 'Auto' beschäftigten. Die meisten konnten sich ihren Traumwagen nicht leisten, aber 'Mann' war genauestens informiert und wusste wortgewaltig für seinen Fahrzeugtyp zu argumentieren. Karmann Ghia Typ 14, Borgward Isabella Coupé, Mercedes 300 SL, BMW Barockengel, Goggomobil, BMW Isetta oder Austin Mini Cooper ließen die Herzen der Menschen höher schlagen. In den Unterhaltungsfilmen der 50er und 60er wurden Autos präsentiert, die von den Kinobesuchern bestaunt wurden, ebenso wie die Karossen, die die Prominenten fuhren, wie z. B. der berühmte Adenauer-Mercedes 300. Die zeitgenössische Wochenschau zeigte im Vorspann Bilder über Rekordversuche oder verwegene Kerle, die in aberwitzigem Tempo über winzige Straßen donnerten. Der Sieg bei einem großen, internationalen Autorennen gab den Zuschauern ein Gefühl wie nach der Fußball WM 1954 in Bern - 'Man ist wieder wer ...' In diesem Buch werden Ihnen nicht nur technische Daten der Traumautos präsentiert, sondern ebenso die Geschichten, die mit den bis heute legendären Wagen verbunden sind. Erinnern Sie sich noch?

64 Seiten, 240 x 320 mm, fadengeheftetes Hardcover,
ISBN 978-3-8313-2227-5

 
 
 
 

Weiterführende Links zu "Unsere Traumautos der 50er und 60er Jahre"

Weitere Artikel von Wartberg
 

Werner Reckelkamm, Jg. 1955. Als Sohn eines Omnibusunternehmers war er von Kindesbeinen an von Fahrzeugen umgeben, deren Technik ihn faszinierte. Als Jugendlicher begann er selbst Hand anzulegen, vom Fahrrad über das Mofa und Motorrad bis hin zum ersten eigenen Auto. Die „Schrauberleidenschaft“ ließ ihn nicht mehr los und als Autodidakt restaurierte er jahrzehntelang überwiegend Fahrzeuge mit luftgekühltem Boxermotor. Ihn interessieren aber nicht nur die inzwischen historische Technik der PKW und Motorräder, sondern ebenso die Geschichten um die Fahrzeuge und ihre Fahrer, die er mit einem Augenzwinkern erzählt.

 
 
 

Zuletzt angesehene Artikel