phone Schnell und einfach bestellen
Telefon: 0721 37 19-520
Kauf auf Rechnung und kostenfreier Versand

Das "SingLiesel-"Konzept - Singende Bücher, die erinnern helfen.

 

sprechblasen-2

Fast jeder von uns hat es schon erlebt: Nebenbei läuft das Radio. Und plötzlich kommt eine Melodie, die einen in ihren Bann zieht, weil man sie aus jungen Jahren kennt und sie ganz bestimmte Erinnerungen weckt. Bei Menschen mit Demenz ist das genauso, weil das musikalische Gedächtnis länger funktioniert als andere Bereiche. Hier setzt die "SingLiesel" an, eine Buchreihe für Menschen mit Demenz.

Das Besondere: Die stimmig gestalteten Bücher lassen per Knopfdruck bekannte Lieder erklingen und entfalten bei Demenzkranken positive Wirkungen. Viele Demenzkranke, die man auf anderen Wegen kaum erreicht, blühen förmlich auf, wenn sie Lieder aus ihrer Kindheit und Jugend hören.

Vertraute Musik wirkt wie eine Art Gedächtnishilfe, die längst vergessene Assoziationen hervorlockt und so dem Patienten wieder Zugang zu Stimmungen und Erinnerungen eröffnet, die scheinbar verloren waren. Genau darin besteht auch ein Erfolgsgeheimnis der einzigartigen SingLiesel-Buchreihe, in der bisher 11 Lieder-Bände erschienen sind.

Jedes Buch enthält drei Volkslieder, die den meisten älteren Menschen aus ihrer Kindheit oder Jugend vertraut sind. „Es ist wichtig, an Musik anzuknüpfen, die im Langzeitgedächtnis der Demenzkranken verankert ist. Und das sind die alten Volkslieder", erläutert Barbara Weinzierl. Die Musiktherapeutin gehört – wie Ärzte, Gerontologen und Pflegekräfte – zum Expertenbeirat, der die Entwicklung des „SingLiesel"- Konzepts begleitete.

Jedes Lied kann abgespielt werden: Dazu genügt es, auf den Start-Knopf zu drücken, der farblich hervorgehoben und zudem mit Stoff überzogen ist, sodass er leicht ertastet werden kann.

  Wenn eines der Lieder erklingt, ereignet sich oft Erstaunliches. Beispielhaft sind die sehr positiven Erfahrungen von Ursula Herre, die seit 1991 Demenzkranke betreut: „Ich habe die SingLiesel bei verschiedenen Heimbewohnern ausprobiert. Eine Frau mit fortgeschrittener Demenz, die sehr selten spricht, hat sofort leise mitgesungen und die Worte stimmten." Viele strahlen über das ganze Gesicht. Ihre Reaktionen zeigen, dass sie sich entspannen, innere Ruhe finden und sich wohlfühlen. Und das ist die Hauptsache. Doch die SingLiesel-Bücher bieten noch mehr: Auf jedes Lied stimmt eine doppelseitige Abbildung ein, die beim Betrachter Erinnerungen an eigene Erlebnisse weckt. Für Vertrautheit sorgen der Illustrationsstil sowie die zeittypischen Elemente. So ist zum Beispiel kein Handy abgebildet, sondern ein gutes, altes Wandtelefon.

Eine Einladung, sich an Erinnerungen heranzutasten, sind auch die Klapp- und Fühlelemente auf jeder Doppelseite, zum Beispiel ein Mühlrad, das sich drehen lässt.

Solche „begreifbaren" Extras bieten jede Menge Anknüpfungspunkte für Gespräche. Die „singenden Bücher" eignen sich so als multi-sensorische Medien hervorragend zur Aktivierung von demenziell erkrankten Menschen.

 

umschlag-in-auffaelligen-farben54116baba6ee6

 

  Fast jeder von uns hat es schon erlebt: Nebenbei läuft das Radio. Und plötzlich kommt eine Melodie, die einen in ihren Bann zieht, weil man sie aus jungen Jahren kennt und sie ganz bestimmte Erinnerungen weckt. Bei Menschen mit Demenz ist das genauso, weil das musikalische Gedächtnis länger funktioniert als andere Bereiche. Hier setzt die "SingLiesel" an, eine Buchreihe für Menschen mit Demenz. Das Besondere: Die stimmig gestalteten Bücher lassen per Knopfdruck bekannte Lieder erklingen und entfalten bei Demenzkranken positive Wirkungen. Viele Demenzkranke, die man auf anderen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Das "SingLiesel-"Konzept - Singende Bücher, die erinnern helfen.

 

sprechblasen-2

Fast jeder von uns hat es schon erlebt: Nebenbei läuft das Radio. Und plötzlich kommt eine Melodie, die einen in ihren Bann zieht, weil man sie aus jungen Jahren kennt und sie ganz bestimmte Erinnerungen weckt. Bei Menschen mit Demenz ist das genauso, weil das musikalische Gedächtnis länger funktioniert als andere Bereiche. Hier setzt die "SingLiesel" an, eine Buchreihe für Menschen mit Demenz.

Das Besondere: Die stimmig gestalteten Bücher lassen per Knopfdruck bekannte Lieder erklingen und entfalten bei Demenzkranken positive Wirkungen. Viele Demenzkranke, die man auf anderen Wegen kaum erreicht, blühen förmlich auf, wenn sie Lieder aus ihrer Kindheit und Jugend hören.

Vertraute Musik wirkt wie eine Art Gedächtnishilfe, die längst vergessene Assoziationen hervorlockt und so dem Patienten wieder Zugang zu Stimmungen und Erinnerungen eröffnet, die scheinbar verloren waren. Genau darin besteht auch ein Erfolgsgeheimnis der einzigartigen SingLiesel-Buchreihe, in der bisher 11 Lieder-Bände erschienen sind.

Jedes Buch enthält drei Volkslieder, die den meisten älteren Menschen aus ihrer Kindheit oder Jugend vertraut sind. „Es ist wichtig, an Musik anzuknüpfen, die im Langzeitgedächtnis der Demenzkranken verankert ist. Und das sind die alten Volkslieder", erläutert Barbara Weinzierl. Die Musiktherapeutin gehört – wie Ärzte, Gerontologen und Pflegekräfte – zum Expertenbeirat, der die Entwicklung des „SingLiesel"- Konzepts begleitete.

Jedes Lied kann abgespielt werden: Dazu genügt es, auf den Start-Knopf zu drücken, der farblich hervorgehoben und zudem mit Stoff überzogen ist, sodass er leicht ertastet werden kann.

  Wenn eines der Lieder erklingt, ereignet sich oft Erstaunliches. Beispielhaft sind die sehr positiven Erfahrungen von Ursula Herre, die seit 1991 Demenzkranke betreut: „Ich habe die SingLiesel bei verschiedenen Heimbewohnern ausprobiert. Eine Frau mit fortgeschrittener Demenz, die sehr selten spricht, hat sofort leise mitgesungen und die Worte stimmten." Viele strahlen über das ganze Gesicht. Ihre Reaktionen zeigen, dass sie sich entspannen, innere Ruhe finden und sich wohlfühlen. Und das ist die Hauptsache. Doch die SingLiesel-Bücher bieten noch mehr: Auf jedes Lied stimmt eine doppelseitige Abbildung ein, die beim Betrachter Erinnerungen an eigene Erlebnisse weckt. Für Vertrautheit sorgen der Illustrationsstil sowie die zeittypischen Elemente. So ist zum Beispiel kein Handy abgebildet, sondern ein gutes, altes Wandtelefon.

Eine Einladung, sich an Erinnerungen heranzutasten, sind auch die Klapp- und Fühlelemente auf jeder Doppelseite, zum Beispiel ein Mühlrad, das sich drehen lässt.

Solche „begreifbaren" Extras bieten jede Menge Anknüpfungspunkte für Gespräche. Die „singenden Bücher" eignen sich so als multi-sensorische Medien hervorragend zur Aktivierung von demenziell erkrankten Menschen.

 

umschlag-in-auffaelligen-farben54116baba6ee6

 

Schnell und einfach bestellen
Bestellen Sie bequem per Telefon, Fax oder E-Mail.
0721 37 19 - 520
Mo - Do 8 - 17 Uhr, Fr 8 - 16 Uhr
0721 37 19 - 519
Bestellformular ►
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Einfach telefonisch bestellen unter 0721 37 19-520 - Kauf auf Rechnung & kostenfreier Versand