Erfahrungen mit der SingLiesel

"Ich habe das Buch mit den "schönsten Wanderliedern" zum Mitsingen und Erleben gekauft. Mein Vater, der an Alzheimer im fortgeschrittenem Stad ium erkrankt ist, hat sehr viel Freude an diesem Buch. Es liegt immer in greifbarer Nähe und er nimmt es immer in die Hände und beschäftigt sich auch gerne alleine damit. Er findet es aber auch sehr schön, wenn mitgesungen wird. Es hat mich sehr gefreut, das man die Beschreibung auf der Rückseite des Buches abziehen kann, da doch das Wort "Demenz" fällt. Alles in allem eine tolle Sache. Vielen Dank für Ihre Hilfe durch dieses wundervolle Buch."

Familie Berthy


"Wir setzen die SingLiesel-Bücher ausschließlich zur Einzeltherapie ein und haben erstaunlich gute Erfahrungen gemacht. Selbst Bewohner, wo keine Aktivierung mehr möglich ist, konnten mit diesen Büchern aktiviert werden. Dabei immer ein Lächeln im Gesicht. Wir als Einrichtung sind total begeistert von diesen Büchern und haben sie an die Angehörigen weiterempfohlen."

Petra Lehmann, Sozialdienstleiterin


"Diese Bücher sind eine große Erweiterung für die Beschäftigung unserer dementen Bewohner.  Wir haben sie im täglichen Einsatz. Besonders bei bettlägrigen Bewohnern machen die Bücher viel Spaß und Freude."
Evelyn Dannhorn, Soziale Betreuung


"Die Singliesel-Bücher sind bei uns fast täglich im Gebrauch und der volle Hit. Sie kommen - nicht nur bei demnten Bewohnern - sehr gut an. Das Tempo der Lieder ist ideal, da die Bewohner länger Zeit zum nachdenken brauchen oder zwischen den Zeilen Luft holen müssen."

Sonja Bäumler, Sozialdienst


"Wir setzen die SingLiesel sehr gerne bei schwer demenziell erkrankten Bewohner/innen ein. Wir machen sehr gute Erfahrungen damit und sehen immer offene Augen und offene Ohren – wirklich sehr schön!

Lucia Jäger, Verwaltung Haus St. Antonius


"Nach kurzer Skepsis im Verwandtenkreis hat meiner Oma das Buch auf Anhieb gefallen. Sie spricht seit längerer Zeit nicht mehr, aber man hat gemerkt, dass sie sich noch an die Melodie und den Text erinnert. Sie hat sogar oft die Lippen bewegt."

Christmann-Morr Nicole, Angehörige


"Das SingLiesel-Buch finden wir sehr gut. Meine Mutter lebt in einem Seniorenheim und wird dort einmal in der Woche von einer Ergotherapeutin betreut. Während dieser Stunde kommt auch das Buch zum Einsatz. Die Ergotherapeutin ist auch sehr angetan und freut sich über jede Anregung seitens der Angehörigen."
Veronika Ueberheide, Angehörige


"Ich habe eines der SingLiesel-Bücher einer Dame geschenkt, die in einer Wohngruppe mit mehr und weniger dementen Menschen lebt. Die Beschenkte singt sehr gerne und kann noch immer viele Liedtexte.  Das Hören der Lieder animiert sie zum Mitsingen. Das Buch bereitete in der Wohngruppe viel Freude.
Ich danke Ihnen für die Entwicklung und Herausgabe der anregenden Materialien.

Ursula Jack, Sonderpädagogin


"Ich entdeckte bei der bewußten Suche nach Demenz-Literatur Ihren Verlag und das war wie ein Fünfer im Lotto! Das Singbuch "Die schönsten Frühlingslieder" war zunächst ein 100%iger Erfolg: Als ich meiner Frau erst das Lied "Nun will der Lenz uns grüßen" abspielte sang sie von den ersten Takten der Musik laut mit. Danach wollte sie das Lied noch einmal hören. Ich freute mich riesig über den bombastischen Erfolg des Buches.(...)
Die Singliesel-Produkte sind eine gute Sache, sie sind echte Hilfen für pflegende Angehörige und auch Fachpersonal, wenn die dementen Betroffenen mitmachen!"

Artur Donat, Angehöriger


"Wir haben die SingLiesel in mehrere Pflegeheime mitgenommen. Nachdem wir die Reaktionen unserer dementiellen Patienten gesehen haben, waren wir sehr überrascht. Sie waren sehr angetan von dem Buch und beschäftigten sich intensiv damit. Auch das Pflegepersonal war begeistert."

Christiane Hoffschildt, Praxis für Logopädie


"Ich bin ein großer Fan der „Singliesel“!  Tolle Idee, liebevolle Ausstattung! Meine schwer demente Mutter besitzt mittlerweile 4 Exemplare und ich bestelle weiterhin! Musik ist das Einzige, womit man an meine Mutter „rankommt“. Ein toller Erfolg! Selbst bedienen kann sie es zwar nicht mehr, aber das übernehmen wir als Angehörige. Ich bin froh, meiner Mutter mit jedem neuen Band eine kleine Freude machen zu können! Ich hoffe, es werden weiterhin viele schöne, neue Ausgaben angeboten!

Mona Rößler, Angehörige


"(...)Es ist eine tolle Sache und man merkt, dass die Bücher mit Herz und Verstand entwickelt worden sind! Die Singliesel gehört zum „festen Ausstattung“ unserer Grünen Damen.
Eine der Damen berichtete mir neulich: „Ohne Singliesel geht es nicht, mit der Singliesel trällern wir wie die Lärchen! – das gibt einfach Sicherheit, wenn eine begleitende Stimme im Hintergrund ist.“
Und: die Singliesel gab uns u. a. auch den Anstoss, ein Liederbuch in Großbuchstaben zusammen zu stellen. Natürliche auch mit den Liedertexten der Singliesel!“ Vielen Dank an Sie für die kreativen Ideen."
Birgit König, Pflegedienstleitung


"Ich habe das Exemplar der SingLiesel mit in meine Gesprächsgruppe "Pflegende Angehörige" genommen und die Teilnehmer zeigten sich sehr begeistert. Eine ältere Dame, die anderen gegenüber sehr verschlossen und schroff ist, sang die Lieder sofort mit Inbrunst mit. ... Ein kleiner Nebeneffekt ist noch: Meine kleine Enkeltochter von anderthalb Jahren ist von dem Buch begeistert. Da die Sprache der Lieder sehr klar vorgetragen wird, versucht sie jetzt schon die Melodie mitzusingen. Sie sehen, es ist nicht nur für alte Leute."

Christa Bergerhausen, Caritasverband Neuwied/Nekis


"Das Buch ist eine gut durchdachte und handliche Konstruktion, massiv gebaut und auch von der Bedienung absolut geeignet für Demenzkranke auch in fortgeschrittenem Stadium. Ich habe die SingLiesel zuerst in einem Wohn-Pflegeheim speziell für an Demenz Erkrankte eingesetzt. Die Rückmeldung des Pflegeheims war positiv. Das Liederbuch stellte dort eine Bereicherung des Tagesablaufs dar. Zur Zeit habe ich das Buch eingesetzt in einer Tagesstätte für Demenzkranke. Hier freut sich neben den Erkrankten auch das Personal. Zitat: Das Buch verleitet uns selber zum Mitsingen der Lieder, die uns als Personal teilweise entfallen waren."

Oskar Schwarz, Gesprächsgruppe für Angehörige von demenzkranken Menschen, Northeim


"Das Buch ist ein richtiger Schatz und stellt in der Aktivierung und Betreuung von Menschen mit Demenz eine wertvolle Bereicherung dar. Die Auswahl der Lieder überzeugt ebenso wie die haptischen Elemente. Es eignet sich sowohl für die “Selbstbeschäftigung” (das kommt natürlich auf die individuellen Fähigkeiten des Menschen mit Demenz an) als auch für Einzel- und Gruppenangebote."

Natali Mallek, Sozialpädagogin und Gedächtnistrainerin, Dortmund


"Mit dem SingLiesel-Band "Die schönsten Wanderlieder" konnten wir einem an Parkinson erkrankten Freund eine große Freude machen - die Reaktionen waren wie beschrieben - also für uns erstaunlicherweise sehr positiv."

Karin Gläsel, Bekannte eines Parkinson-Patienten


"Ich bin begeistert von Ihrer Idee dieses Buches - einfach genial. Meine Mutter ist seit drei Jahren an Alzheimer erkrankt und wir erreichen Sie nur noch mit dem Singen - ansonsten ist Ihre Welt ziemlich weit weg."

Christina Reuter, Angehörige, Reutlingen


"Zahlreiche Verlage, Medien und Shops senden mir immer wieder Material zu. In der Regel hofft man auf eine gute Rezension. Häufig tue ich das nicht, denn viel von dem, was ich gesandt bekomme, sind in meinen Augen Dinge, welche die Welt dementer Menschen eher zusätzlich verkünsteln, die Anforderungen an Angehörige erhöhen, das Thema Demenz fremder machen, als es ist. Menschen mit Demenz, genauso wie Angehörige brauchen jedoch ein Stück mehr Normalität, und viel mehr Teilhabe und Verständnis.
(...) Auch in der "Demenzwelt" gibt es viele Dinge, die diese Welt nicht braucht.

Ich bin soeben positiv überrascht worden. Aufwändige Gestaltung, haptisch ein Erlebnis, Stimmen äußerst klar, Intension so einfach wir wirkungsvoll. (...)

Ich bin mir recht sicher, dass Sie da etwas wirklich Nutzbares geschaffen haben, auch und insbesondere, weil dies auch für Menschen mit Demenz interessant sein wird, die im Augenblick nicht "betreut" werden und einmal einige Minuten allein sein (müssen). Wenn der Gesang dann noch zu anderer Gelegenheit eine ganze Gruppe begeistert - tolle Sache."

Jochen Gust, Sankt Elisabeth Krankenhaus Eutin, Fachdienst Geriatrie
Moderator beim Wegweiser Demenz des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend


 "Seit 1991 begleite ich Demenzkranke und Angehörige. Mit dieser Buchreihe ist Ihnen wirklich etwas ganz Wertvolles und Brauchbares gelungen. Ich habe es gerade bei verschiedenen Bewohnern ausprobiert. Eine Frau mit sehr fortgeschrittener Demenz (sie spricht selten) hat sofort leise mitgesungen und die Worte stimmten. Ich werde die Bücher sowohl in der Selbsthilfegruppe als auch in unserem Seniorenzentrum gerne weiterempfehlen!"

Ursula Herre, Alzheimer Selbsthilfegruppe Wuppertal


"In den Osterferien musste die Entscheidung getroffen werden, nach sieben Jahren häuslicher Pflege den Opa doch ins Pflegeheim zu geben. Ein unheimlich schwerer Schritt für die Oma, aber sie wird dieses Jahr selbst 80 (!) Jahre alt und ist dieser Aufgabe einfach nicht mehr gewachsen, auch nicht mit Hilfe ambulanter Pflege und Unterstützung der Kinder – sie ist einfach selbst schon zu krank und braucht langsam selbst Hilfe…

Nun ist er also im Pflegeheim und da habe ich ihn vergangene Woche besucht.

Wir haben dann gemeinsam mit der Schwester den Opa aus dem Bett geholt und in den Aufenthaltsraum gefahren und dort hab ich versucht, ihm das Buch zu zeigen. Leider ist seine Krankheit schon zu weit fortgeschritten, so dass er weder mich noch das Buch richtig wahrgenommen hat, aber es saßen noch einige andere Heimbewohner am Tisch und diese haben so rührend auf die Singliesel reagiert.

Viele haben mitgesungen – darunter ein Mann, der ansonsten kein Wort spricht – immer scheinbar völlig abwesend ist. Aber sobald die Lieder ertönt sind, hat er ganz leise mitgesungen und zwar jeweils ALLE drei Strophen der Lieder.

Einige Heimbewohner haben das Buch lange betastet und betrachtet und ein jeder hat sich so gefreut, wenn er den Knopf gefunden hat und die Musik ertönt ist.

Das Buch ging von Hand zu Hand und hat für eine so animierte und schöne Stimmung in der sonst ehrlich gesagt trostlosen Atmosphäre gesorgt – das hat mich sehr berührt."

Anja Bergmann, Angehörige, München


 "Die Nutzung der SingLiesel-Bücher ist ganz unterschiedlich. Manche Demenzpatienten singen voller Begeisterung mit. Andere hören die Lieder mit großer Freude. Die sehr liebevollen und auf das Wahrnehmungsvermögen des demenzkranken Menschen abgestimmten Illustrationen schaffen immer wieder neue Anlässe für Gespräche."

Dr. Miriam Tönnis, Neurologin, Köln


"Die SingLiesel ist ein fester Bestandteil im Alltag vieler unserer Bewohner geworden. Schön ist, dass Tempo und Tonhöhe das Mitsingen für unsere Bewohner sehr leicht machen. Auch Angehörige singen oft mit und fühlen sich durch die Begleitung durch die SingLiesel sicherer".

Irmgard Hauser, Pflegedienstleiterin, Karlsruhe


"Durch die SingLiesel habe ich viele schöne Momente mit meiner Großmutter erlebt. Erst durch die SingLiesel habe ich erfahren, wie viel Nähe Singen und Musik schaffen."

Arthur Letizky, Enkel einer demenzkranken Großmutter, München

 img_6883_klein

 

 

Schnell & einfach bestellenBestellen Sie bequem per Telefon, Fax oder E-Mail.

 0721 37 19 - 0Mo – Fr 8:00 – 17:00 Uhr

 0721 37 19 - 530zum Bestellformular

 
 

Zuletzt angesehene Artikel