Der Beschäftigungs-Tipp für Männer mit Demenz

Ein echtes Spiel für Männer mit Demenz, das an Stammtisch-Abende erinnert.

Das Bierdeckel-Puzzle. Eine gute Zeit für dieses Spiel ist der Herbst. Traditionell finden zu dieser Jahreszeit viele Volksfeste statt. Das bekannteste Volksfest ist das Oktoberfest in München.

Material:
- zahlreiche verschiedene einseitig bedruckte Bierdeckel, die möglichst doppelt vorhanden sein sollten
- ein Teppichmesser oder eine sehr scharfe Schere

Zeit:
- ca. 20–30 Minuten
- ca. 5 Minuten Vorbereitungszeit für das Zerschneiden der Bierdeckel.
Diese Tätigkeit kann gut gemeinsam ausgeführt werden.

Info:
- Budget: 0 €
- Einzel- und Gruppenbeschäftigung
-  Beste Jahreszeit: Herbst


Beschreibung   

Vorbereitung: Vom Bierdeckel-Sammeln einmal abgesehen, ist der Vorbereitungsaufwand gering für dieses Spiel für Menschen mit Demenz.. Zerschneiden Sie (auf Wunsch gemeinsam mit den Mitspielern) jeweils ein Exemplar der Bierdeckel-Paare in sechs Puzzle-Teile.

Ausführung: Zu Beginn des Spiels vermischen Sie die Puzzle-Teile auf dem Tisch. (Am besten fangen Sie zunächst mit zwei verschiedenen Bierdeckeln an und steigern die Zahl mit jeder Spielrunde). Jetzt versuchen die Spieler, die Bierdeckel aus den einzelnen Teilen wieder zusammenzusetzen.

Tipp: Damit das Zusammensetzen der Bierdeckel leichter fällt (gerade bei fortgeschrittener Demenz- oder Alzheimer-Erkrankung), können Sie den Mitspielern den identischen, unzerschnittenen Bierdeckel als Vorlage geben. Die Teile des zerschnittenen Bierdeckels können darauf an der richtigen Stelle angeordnet werden.


Varianten & Ergänzungen   
Sie können den Schwierigkeitsgrad (bspw. bei fortgeschrittener Demenz-/Alzheimer-Erkrankung) senken, indem Sie die Bierdeckel in nur vier Teile zerschneiden. Sie können die Anforderung aber auch steigern, indem Sie die Puzzle-Teile verdeckt auf den Tisch legen. Jeder Spieler deckt ein beliebiges Teil auf und ordnet es zu.

Eine Variante, die das Puzzle und den Gedanken von Memo-Spielen miteinander kombiniert:
Voraussetzung sind mindestens zwei Spieler. Jeder Spieler nimmt sich ein bis drei unzerschnittene Bierdeckel. Die Puzzle-Teile (aus den entsprechenden identischen Gegenstücken) liegen auch bei dieser Variante umgedreht auf dem Tisch. Jetzt kann sich der erste Spieler ein Teil nehmen. Passt es zu seiner Vorlage, kann er es zuordnen und weitermachen. Passt es nicht, legt er es zurück, und der nächste Spieler ist dran. Gewinner ist, wer als Erster sein Bierdeckel-Puzzle komplett hat.

Aktivierung & Gesprächs-impulse   
Beim Thema Stammtisch und Volksfeste fällt der Gesprächseinstieg auch bei Menschen mit Demenz nicht schewr.
Welche Biersorten kennen Sie? (Pils, Export, Weizen, Kölsch, Alt …)
Sind Sie früher regelmäßig zum Stammtisch gegangen?
Sind Sie gerne zu Volksfesten gegangen?
Welche Volksfeste fallen Ihnen ein? (Oktoberfest, Cannstatter Wasen, Hamburger Dom, Deutsch-Französisches Volksfest in Berlin …)

 
 

Eingestellt von Christian Jungermann um 07:00

Passende Artikel

Das große Beschäftigungs- und Ideenbuch für...

Das Standwerk bei Demenz & Alzheimer: Das große Beschäftigungsbuch für Menschen mit Demenz. Die besten Beschäftigungen. In der Praxis erprobt und bewährt.

Inhalt: 1 Stück

24,95 € *

 
 

Kommentar schreiben

Captcha
 

* Pflichtfeld